Direkt hin

Ein Nachbarschaftsprojekt


Natürlich braucht der Flughafen für so ein Projekt Hilfe, denn „Imker“ ist nicht gerade ein typischer Flughafen-Beruf. Der besondere Dank von Düsseldorf Airport und dem Airport Bürgerbüro gilt deshalb dem Kaiserwerther Bienenzuchtverein, mit dem der Airport seit Beginn des Projekts zusammenarbeitet und der mit viel Engagement und einem enormen Fachwissen die Realisierung dieses Projekts erst möglich gemacht hat. Der Dank gilt insbesondere dem Vereinsvorsitzenden Walter Klumpp, der die fachliche Oberaufsicht über das Projekt hat und sozusagen als „bienentechnischer Supervisor“ entscheidend zum Erfolg des Projekts beigetragen hat.

 

Von dieser Kooperation mit dem Flughafen profitieren auch die Imker. Sie können die regelmäßigen Medien-Veröffentlichungen des Flughafens für ihre Zwecke nutzen, indem sie sowohl die Medien selbst als auch die Öffentlichkeit über ihre speziellen Probleme über die ökologische und ökonomische Bedeutung der Bienen informieren.

 

Ein weiteres herzliches Dankeschön geht an den Reiterhof Hoffmann, der dem Flughafen eine sichere Position für die vier Bienenkörbe zur Verfügung stellte.

 
Informationen zur Imkerei

Wer sich für die Imkerei interessiert, wer zusätzliches Knowhow sucht oder einfach mehr über die ökologische und ökonomische Bedeutung der Bienen wissen will und deshalb Kontakt mit dem Kaiserswerther Bienenzuchtverein aufnehmen will, kann sich gern an das Airport Bürgerbüro wenden.


Umfangreiche Informationen hält überdies der Deutsche Imkerbund bereit.