Veranstaltungsmotiv - jublender Junge im Kettcar mit Datum und Uhrzeit

Boxenstopp am Airport: „Familien Sonntag“ für Formel-1-Fans

Auf die Plätze, fertig, los! Wer auf die Formel 1 abfährt, musste am Sonntag, den 6. September, nicht extra nach Monza zum Großen Preis von Italien reisen. Denn beim „Familien Sonntag“ unter dem Motto „Airport Racing“ kamen kleine und große Freunde der schnellen Schlitten am Düsseldorfer Flughafen auf ihre Kosten. 

Einmal einen Reifen an einem Rennwagen wechseln oder wie Sebastian Vettel jubeln – der Traum vieler Rennsport-Fans wurde am Flughafen Wirklichkeit. Beim Boxenstopp ging es darum, die Räder des nachgebauten Formel-1-Wagens möglichst schnell ab- und wieder anzumontieren. Im Renn-Simulator konnte dagegen gemütlich Platz genommen werden – in einem nachgebauten Formel-1-Flitzer. Gurt anlegen, Gas geben und schon ging es mit 220 Sachen in die erste Kurve der virtuellen Rennstrecke. Etwas weniger authentisch aber dennoch mit hohem Spaßfaktor boten die Racing Seats rasante Fahrten am Simulator. An der Rennbahn mit Carrera-Autos wurden spannende Familien-Rennen ausgetragen. Mit Feingefühl und dem richtigen Timing galt es, die kleinen Flitzer in der Spur zu halten und als Erster ins Ziel zu kommen.

Newsletter