Reise nach Amerika

Freiheitsstatue, Basketball, amerikanische Flagge

Wilde Tiere und reichlich Action: Mit der „Reise nach Amerika“ endete die Airlebnis-Weltreise am Flughafen

Als letztes Ziel der „Reise um die Welt“ ging es am Sonntag, den 5. November, nach Amerika. Viele Aktionsmodule und Mitmachstationen brachten den Besuchern auf der Abflugebene des Terminals den Kontinent vom Wilden Westen bis zum Regenwald näher.

Der Aquazoo brachte einige spannende Exponate mit an den Flughafen, über die große und kleine Besucher staunten. Aus nächster Nähe konnten etwa eine Anakonda-Haut oder ein präparierter Piranha angeschaut werden. Unter einem Mikroskop konnten außerdem Schmetterlingsflügel betrachtet werden. An einer anderen Station ließen sich tropische Gewürze erschnuppern.

Die Grundlagen der brasilianischen Kampfkunst Capoeira konnten Besucher des Flughafens in kurzen Workshops erlernen. Möglich machten das die Mitglieder der Brasil Show aus Köln. Beim Thema Amerika durfte auch der Wilde Westen natürlich nicht fehlen. Passend dazu ließ sich die eigene Cowboytauglichkeit beim Bullenreiten prüfen. Zahm waren dagegen die Stoffponys, mit denen es sich mittels Auf- und Ab-Wippen durch das Terminal reiten ließ und auch die Steckenpferde und –bullen, die in der Bastelecke entstanden, waren leicht zu zähmen.

Außerdem sorgten Kinderschminken, eine Raumschiff-Hüpfburg mit Riesenrutsche, eine Superhelden-Bastelecke mit Masken und Kratz-Magneten, eine Basketball-Station mit zwei unterschiedlich hohen Körben sowie die Kleinkinder-Spielfläche für einen erlebnisreichen Tag.

Impressionen

Newsletter