Reise nach Asien

Buch und asiatischer Fächer

„Reise nach Asien“ für die ganze Familie

Anfang März wurde die „Reise um die Welt“ fortgeführt, diesmal in den fernen Osten nach Asien.
Mit verschiedenen Aktionen in der Abflughalle unseres Airports wurde es exotisch und vor allem sportlich. 

Tischtennis, der Volkssport Nummer eins aus China, durfte bei dem Motto natürlich nicht fehlen. Aus diesem Grunde boten die Borussia-Düsseldorf- Vereinskollegen von Tischtennisstar Timo Boll und die Sportler des SV Wanheim 1900 tolle Aktionen und Workshops an. Kinder und Erwachsene konnten sich an der Tischtennisplatte nicht nur im allseits beliebten Rundlauf messen, sondern ihre Schlagkraft auch an einem Geschwindigkeitsmesser testen oder gegen einen Ballroboter spielen. Besonders Ehrgeizige versuchten sich am Tischtennisabzeichen. Zusätzlich gab es zu jeder vollen Stunde Vorführungen von den Profis. Den kleinsten Besuchern standen auch Kinder-Tischtennisplatten zur Verfügung.

Ein weiterer, beliebter Sport aus Asien durfte ebenfalls nicht fehlen: das Sumo. In aufblasbaren Kostümen wagten sich mutige Besucher in den „Ring“. Filigraner wurde es am Kalligraphie-Stand, wo die Besucher ihren Namen und ihr Tierkreiszeichen in chinesischen Schriftzeichen gemalt bekamen. Beim Basteln entstanden asiatische Hüte, Masken und Laternen. Auf der großen Panda-Hüpfburg konnten sich alle jungen Flughafenbesucher so richtig austoben und sich im Kindertheater das japanische Märchen „Wind und Stein“ erzählen lassen. Der Kinderflugplatz mit den beliebten Tretflugzeugen, Kinderschminken und eine Kleinkinder-Spielfläche komplettierte das bunte Angebot.

Am Nachmittag wurde es spannend, als Versteigerer André Scheidt für etwa 130 zurückgelassene Gepäckstücke und andere Fundsachen neue Besitzer suchte und so manchen Ersteigerer mit einem breiten Grinsen den Heimweg antreten ließ.

Newsletter