Reise um die Welt

Mädchen mit Weltkugel über dem Kopf

Auch wer kein Flugticket parat hatte, konnte beim Familien Airlebnis „Reise um die Welt“ direkt im Terminal gleich sechs Kontinente auf einmal kennenlernen. In Asien ging es um das Thema Kampfkunst: Von Kung Fu und Taekwondo über Muay Thai bis hin zu Hapkido und Karate, Trainer und Schüler der Düsseldorfer Sportschule Alex stellten fünf unterschiedliche Kampfkunstrichtungen aus China, Japan, Korea und Thailand vor – und luden bei den Workshops Kinder und Erwachsene dazu ein, erste Grundlagen davon selbst auszuprobieren. 

In Amerika konnten sich große und kleine Cowboys und Indianer im Bullriding und dem Lassowerfen üben und in Afrika Sandbilder kreieren. Im australischen Outback konnte die ganze Familie im „Känguru-“ beziehungsweise Sackhüpfen auf einem Parcours gegeneinander antreten. In Europa stand ein überdimensionales Städte-Memory sowie das in vielen Ländern bekannte Boule oder Boccia auf dem Programm. Und in der Antarktis ging es darum, so viele (Holz-)Pinguine wie möglich beim Ringwerfen „einzufangen“. 

Neben den vielen Spiel- und Mitmach-Aktionen war die Kofferversteigerung im Terminal wieder ein Publikumsmagnet. Moderiert wurde sie von André Scheidt, Stadionsprecher der Düsseldorfer Eislauf-Gemeinschaft, DEG, und von Fortuna Düsseldorf. Er moderierte ebenfalls die Gruppenauslosung zur internationalen U19 Champions Trophy. Weltmeister Christoph Kramer und Bundesligaprofi Granit Xhaka zogen dabei die Lose. 

Newsletter