Keyvisual Strand

Das Familien Airlebnis

Unabhängig vom tatsächlichen Wetter, lachten die großen und kleinen Besucher auf der Abflugebene der Sonne entgegen – egal, ob beispielsweise beim Aktionsspiel „Haiattacke“, auf dem Surf- oder dem Jet-Ski-Simulator, beim Kletterseilgarten oder beim Puppentheater mit „Grüffelo“ und Rumpelstilzchen.

Mädchen im Spiel-Flieger

Bei dem Aktionsspiel „Haiattacke“ galt es, eben jenen Angriffen erfolgreich auszuweichen und sich auf den Beinen zu halten. Andernfalls fiel man – wenn auch weich - auf ein Luftkissen. Wassersportfreunde kamen auf dem Surf- oder dem Jet-Ski-Simulator auf ihre Kosten. Geschicklichkeit und ein guter Gleichgewichtssinn, diese beiden Eigenschaften waren hier gefragt. Genauso wie im Seilgarten und auf dem Balancier-Parcours.

Wer es eher ruhiger und entspannter mochte, ließ beim Sommerbasteln seiner Kreativität freien Lauf und kreierte Sonnenblenden fürs Auto oder für zuhause. Dabei konnten die kleinen Künstler entscheiden, ob sie ein vorgegebenes Flughafenmotiv nehmen oder lieber frei arbeiten: Der verwendete Netzstoff ließ sich mit bunten Filzstiften verschönern. Stillsitzen hieß es außerdem beim Kinderschminken. Der Lohn dafür: bunte Farben und Motive im Gesicht und neidische Blicke der anderen.

Selber fliegen, rennen fahren oder lieber hüpfen?

Kinder beim Malen

Das Figurentheater Köln hatte dieses Mal gleich zwei Puppenstücke im Gepäck: Zum einen hob sich der Vorhang für „Der Grüffelo“, nach dem beliebten Kinderbuch von Julia Donaldson und Axel Scheffler, zum anderen für „Das Rumpelstilzchen“. Auf der Cinestar-Spielfläche ging es beim Bobbycar-Wettrennen und dem Kegeln mit einem großen Schaumstoffwürfel heiß her. Ballonkünstler Mr. Jack zauberte vor seinem staunenden Publikum lustige Figuren. Ein Kinderflugplatz mit der Lizenz zum „selber Fliegen“, eine Hüpfburg und eine Kleinkinderspielfläche rundeten das Angebot ab.

Newsletter