Big Ben in der Abenddämmerung

Weltstadt mit Charme

Hauptstadt und kulturelles Zentrum Englands – im Großraum London leben mehr als acht Millionen Menschen - das macht die Metropole zur bevölkerungsreichsten Stadt der Europäischen Union. Neben New York und Tokyo ist London heute das wichtigste Finanzzentrum der Welt. Zahlreiche internationale Unternehmen und Versicherungsgesellschaften haben hier ihren Sitz.

Einer der Gründe für die Bedeutung Londons als Weltwirtschaftszentrum sind die hervorragenden Transportmöglichkeiten. Die Stadt besitzt neben den fünf großen Flughäfen auch 14 Hauptbahnhöfe. Dazu kommen 350 Haltestellen für S- und U-Bahn, 400 Kilometer U-Bahngleise, 8.000 Busse und 20.000 Taxen. 

Kulturellen und modernen Sehenswürdigkeiten

London Architektur

Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten zählen neben dem Buckingham Palace die Bischofskirchen St. Paul's Cathedral und Westminster Cathedral sowie die Kirche Westminster Abbey. London zeigt sich nicht nur durch seine vielen Grünanlagen und Spielplätze als kinderfreundliche Stadt, auch kulturelle Einrichtungen wie das National History Museum oder das Science Museum sind sehr gut für Kinder geeignet. Bei einer Fahrt mit dem Riesenrad London Eye oder der Seilbahn in London, der Emirates Air Line, offenbart sich eine gigantischer Blick über die Stadt.

Das beliebteste und bequemste Verkehrsmittel in London ist die U-Bahn. Mit der Tube erreicht man bequeme die meisten Ziele oder steigt um in einen der zahlreichen Busse, Vorortzüge oder Straßenbahnen. Es empfiehlt sich, eine Tages- oder Mehrtagesfahrkarte zu kaufen, die je nach Zonen, auch die An- und Abreise zum Flughafen Heathrow abdecken.

Kulinarisches

London Towerbridge

Manch einer würde behaupten, Kulinarisches und die englische Küche hätten wenig gemein. Fest steht, dass britische Spezialitäten auch viele Fans haben. So auch das typische Frühstück: Zu einem traditionellen, englischen Frühstück gehören Baked Beans, Würstchen, Spiegeleier und Speck. Allerdings greifen die Briten selbst oft zur leichteren Varianten bestehend aus Müsli und Obst oder Brot.

Das englische Nationalgericht ist Fish & Chips, das zusammen mit Malt Vinegar und Erbsenpüree gegessen wird. Sonntags wird oft der Sunday Roast serviert, eine Kombination von Fleisch, Kartoffeln und Gemüse zudem als Beilage ein Yorkshire Pudding gehört. Durch die vielen internationalen Einflüsse ist London in der Lage, wohl jeden kulinarischen Sonderwunsch zu erfüllen. Typisch für Londoner Restaurants sind zudem Vorschläge in Form von Menus.

Mehr Infos zu Restaurants in London.

An- und Weiterreise

Der typische rote Doppeldeckerbus

London ist an mehrere Flughäfen angebunden. Vier Airports in London können Sie mit insgesamt über 100 Flügen in der Woche ab Düsseldorf erreichen: London Heathrow (LHR), Gatwick (LGW), Stanstead (STN) und London City (LCY).

London bietet auch sehr gute Möglichkeiten um die englische Südküste mit dem Zug oder dem Mietwagen zu erkunden. Eine Fahrt mit dem Auto bis nach Cornwall im Südwesten Englands dauert rund sieben Stunden.

Da der Transfer sich in einer Weltstadt wie London schon einmal etwas komplizierter gestalten kann, hat "Visit Britain" weiterführende Informationen für Ihrer Weiterreise von allen Londoner Flughäfen aus zusammengestellt.

Anzeige

Newsletter