Hilfe, Kontakt und Anschriften

DUS FAQ: Wie können wir Ihnen helfen? 

Selbstverständlich möchten wir Ihren Aufenthalt am Flughafen Düsseldorf so angenehm wie möglich gestalten. Leider kann es schon mal sein, dass Ihre Reise an der einen oder anderen Stelle nicht wunschgemäß verläuft. Bei allen Fragen, die sich rund um den Airport ergeben, versuchen wir Ihnen natürlich schnellstmöglich weiterzuhelfen. Antworten auf die häufigsten Fragen haben wir auf dieser Seite für Sie zusammengestellt. 

Sicherheitskontrolle


Auf welche Wartezeit muss ich mich einstellen?

Eine allgemeingültige Angabe können wir hierzu nicht machen. Die Wartezeiten an den Sicherheitskontrollen hängen sehr stark von der Uhrzeit, vom Passagieraufkommen und den im Einsatz befindlichen Luftsicherheitsassistenten ab. Sind alle Parameter gut aufeinander abgestimmt, können auch lang wirkende Schlangen sehr schnell abgebaut werden.

Wie kann ich als Passagier die Kontrollen beschleunigen?

Informieren Sie sich frühzeitig, welche Gegenstände im Handgepäck mitgeführt werden dürfen, beschränken Sie Ihr Handgepäck auf ein Gepäckteil, packen Sie Ihr Gepäck so, dass sensible Utensilien wie Flüssigkeiten oder technische Geräte schnell griffbereit sind und leisten Sie den Anweisungen des Sicherheitspersonals Folge.
Auf unseren Gepäckseiten finden Sie alle wichtigen Infos sowie weiterführende Links zum Thema Handgepäck.

Zu den Handgepäckinfos

Priority Lanes werden nicht eingehalten.

Die Priority Lanes wurden auf Wunsch einiger Airlines eingerichtet. Dabei konnte die Vorstellung der Airlines, die Priority Lanes völlig abgetrennt durch die Sicherheitskontrolle zu führen, am Flughafen Düsseldorf nicht gänzlich umgesetzt werden.
Die für die Sicherheitskontrollen zuständige Bundespolizei muss nach den Vorgaben des Bundesministeriums des Inneren darauf bestehen, die Priority Lanes einige Meter vor den Kontrollstellen zu öffnen, um einen Wechsel von der einen zur anderen Spur zu ermöglichen. Denn sie darf bei der Besetzung der Spuren und bei der Durchführung der Kontrollen keinen Unterschied zwischen Statuskunden der Airlines und regulären Passagieren machen!

Ich habe etwas an der Sicherheitskontrolle vergessen

Gegenstände, die an der Sicherheitskontrolle vergessen wurden, werden an das Fundbüro des Airports übergeben. Alle Kontaktinformationen finden Sie auf der Website.

Zur Seite des Fundbüros


Das Verhalten der Mitarbeiter ist unprofessionell

Natürlich sollten sich alle Mitarbeiter am Flughafen zuvorkommend und freundlich gegenüber den Reisenden verhalten. Deswegen sensibilisieren wir die Mitarbeiter immer wieder. An stressigen und anspruchsvollen Tagen kann es dennoch dazu kommen, dass sich Mitarbeiter vereinzelt nicht kundenorientiert verhalten. Wir bitten dies zu entschuldigen und uns gegebenenfalls noch einmal persönlich über unseren Kundenservice zu kontaktieren.

Wer ist für die Sicherheitskontrolle zuständig?

Die Luftsicherheit ist eine hoheitliche Aufgabe des Staates. In Deutschland liegt die Ver-antwortung für die Luftsicherheitskontrollen daher beim Bundesministerium des Inneren sowie den Luftsicherheitsbehörden. Die zuständige Bundespolizei greift an den großen Verkehrs-flughäfen auf die Unterstützung von privaten Sicherheitsdienstleistern zurück. Als Flughafen-betreiber stellt die Flughafen Düsseldorf GmbH lediglich die benötigten Flächen im Terminal zur Verfügung und steht ansonsten in keinerlei Vertragsverhältnis mit den verantwortlichen Stellen.

Was unternimmt der Flughafen, um die etwaigen wiederkehrenden Problem in den Griff zu bekommen?

Der Airport hat sich mit einem umfassenden Maßnahmenpaket auf den Hauptreiseverkehr vorbereitet und stellt hierfür einen deutlich siebenstelligen Betrag zur Verfügung. Ziel ist es, den Reisenden optimale Aufenthaltsbedingungen an NRWs größtem Airport zu bieten. Die durchschnittliche Wartezeit für Passagiere soll sich dabei an international gängigen Standards orientieren. Wir haben als Flughafen in den Ferien bis etwa 40 Servicekräfte mehr im Einsatz. Je nach Bedarf sind zusätzliche Passagierlenker, Servicemitarbeiter, die den Fluggästen mit Rat du Tat zur Verfügung stehen und Infokräfte im Terminal unterwegs. Sie und alle anderen Airportmitarbeiter stehen Reisenden jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Außerdem hat der Flughafen Düsseldorf den Austausch unter allen beteiligten Stellen neu organisiert und im Rahmen eines Standortdialogs deutlich intensiviert. Parallel unterstützt er die Bundespolizei in diesem Jahr noch detaillierter bei der Berechnung des Personalbedarfs an den Sicherheitskontrollen. Im Sommer soll zudem eine hochmoderne Sensortechnik die Wartezeiten für Passagiere noch zuverlässiger angeben können. 

Zentraler Baustein bleibt allerdings die angekündigte Aufstockung der Personaldecke an den Sicherheitskontrollen durch das im Auftrag der Bundespolizei arbeitende Sicherheitsunternehmen.

Ein zweites, dauerhaft beauftragtes Sicherheitsunternehmen würde die Verkehrsspitzen besser abfedern können und so die Situation an den Kontrollstellen definitiv im Sinne der Reisenden entspannen. Hier stehen wir bereit, als Flughafenbetreiber mehr Verantwortung zu übernehmen, indem wir dieses Unternehmen mit auswählen und steuern. Dem Bundesinnenministerium liegen seit Monaten hierzu sehr konkrete und vor allem kurzfristig umsetzbare Vorschläge vor. Bis heute erkennen wir jedoch leider nicht, dass man in Berlin an einer entsprechenden Lösung der schwierigen Situation arbeitet.


Gepäckhandling

  

Die Koffer sind nicht angekommen. Wieso erhalte ich keine weiteren Informationen?

Die Ermittlung und Zustellung von verlorenen Gepäckstücken liegt gemäß der Beförderungsverträge zwischen Fluggesellschaft und Passagier, in der Verantwortung der Airlines. Daher ist es für uns sehr schwierig, Einfluss auf die Abläufe zu nehmen. Die Fluggesellschaften haben Dienstleistungsunternehmen mit der Durchführung dieser Aufgabe betraut. Da wir nicht Auftraggeber dieser Firmen sind, haben wir leider keine Möglichkeit, die dortigen Arbeitsabläufe zu steuern. Deshalb empfehlen wir Passagieren, sich in solchen Fällen direkt an die Airlines zu wenden.

Eine Liste aller Handlingspartner finden Sie hier


Warum dauert die Ausgabe des Gepäcks so lange?

Das Gepäckhandling gehört zu den sogenannten Bodenverkehrsdiensten. Diese liegen in der Verantwortung der Airlines, die ihrerseits Dienstleistungsunternehmen mit dieser Aufgabe betraut haben. Leider haben wir keine Möglichkeit, die dortigen Arbeitsabläufe und die Personalplanung zu steuern. Daher können sich Passagiere direkt an die Fluggesellschaften wenden, wenn sie sich über die Wartezeiten bei der Gepäckausladung beschweren möchten.  

Kontaktinformationen zu allen Airlines finden Sie hier


Warum werden Kinderwagen/Tiere/Sperrgepäck zuletzt ausgegeben?

Grundsätzlich sollten Kinderwagen und anderes Sperrgepäck bevorzugt ausgegeben werden. Falls dies nicht so sein sollte, haben Passagiere die Möglichkeit, sich an ihre Airline zu wenden. Das Gepäckhandling liegt gemäß der Beförderungsverträge zwischen Fluggesellschaften und Passagieren und somit grundsätzlich in der Zuständigkeit der Airline.     

Rund um Ihren Flug


Wann muss ich am Flughafen sein?

Bitte folgen Sie den Empfehlungen Ihrer Airline bzw. Ihres Reiseveranstalters, da sich die Anreisezeit an den Öffnungszeiten der Check-in-Schalter orientieren sollte. Die Empfehlungen können je nach Flugziel oder eingesetztem Fluggerät variieren.

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrer Zeitplanung, dass in der Ferienzeit bereits bei der Anreise zum Flughafen auf der Autobahn und vor den Check-in-Schaltern Zeitverzögerungen entstehen können.  


Kann ich am Vorabend bereits einchecken?

Einige Fluggesellschaften bieten einen Vorabend-Check-in an.

Eine Liste aller Fluggesellschaften und ihrer Late-Night-Check-in-Bedingungen finden Sie hier

An wen kann ich mich wenden, wenn ich meinen Flug verpasst habe?

Bitte wenden Sie sich an Ihren Vertragspartner – also die Fluggesellschaft oder Ihren Rei-severanstalter. Dieser würde eventuell berechtigte Forderungen seinerseits weiterverfolgen.

Wieso stehen nach der Landung keine Busse/Treppen bereit?

Bei der Planung der Ressourcen wird grundsätzlich vom regulären Flugplan ausgegangen werden. Durch Abweichungen vom Flugplan kann es aber leider zu Verzögerungen bei der Abfertigung kommen. Dies gilt beispielsweise für die Bereitsstellung von Fluggasttreppen und Passagierbussen.  


Anschriften

Postanschrift Hausanschrift
Flughafen Düsseldorf GmbH
Postfach 30 03 63
D - 40403 Düsseldorf
Flughafen Düsseldorf GmbH
Flughafenstraße 105
D - 40474 Düsseldorf

Telefon, Fax und E-Mail

Telefon: +49 (0) 211 421-0

Fax: +49 (0) 211 421-6666

E-Mail: customerservice@dus.com
Newsletter