Anzeige

Infos
+++ Informationen zum Coronavirus +++ Aktuelle Änderungen am Flughafen: Airport Touren, Lounges, Nachbarschaftsbüro, Maskenpflicht im gesamten Terminal, neue Handgepäckregelung, Passagier-Informationen, Shops und mehr... +++ Informationen für Einreisende, Abholer und Bringer +++ Tipps für die Reise
Max-Weber Berufskolleg groß

In der Berufsschule

Zwei Mal die Woche heißt es für uns „auf in die Berufsschule!“. Doch was lernt man dort? Das will ich euch heute erklären.

Kaufleute für Büromanagement organisieren und bearbeiten bürowirtschaftliche Aufgaben. Außerdem erledigen sie kaufmännische Tätigkeiten in Bereichen wie Auftragsbearbeitung, Beschaffung, Rechnungswesen, Marketing, Personalverwaltung.

Alle Auszubildenden zur/zum „Kauffrau/-mann für Büromanagement“ des Düsseldorfer Flughafens besuchen das Max-Weber-Berufskolleg in Düsseldorf.

In der Regel verkürzen alle Azubis, aufgrund ihres Abiturs oder Fachabiturs, von Beginn an ihre Ausbildung von drei auf zwei Jahre.

Unsere sogenannte „Verkürzerklasse“ umfasst 24 Schüler und Schülerinnen, die eine Ausbildung bei einem Unternehmen aus verschiedensten Bereiche der Wirtschaft machen. Vom Personaldienstleister, Halbleiter Produzenten und sogar einer großen Restaurantkette sind zahlreiche Unternehmen vertreten. Dies führt zu einem interessanten Austausch innerhalb der Klasse, da jeder Azubi einen anderen Blickwinkel beispielsweise auf verschiedene Prozesse oder theoretische Konstrukte hat.

Hier eine kurze Übersicht zu unseren Fächern:

  • StuK oder auch Steuerung und Kontrolle: Hier lernen wir die Grundlagen des Rechnungswesens und der Buchführung. Alle Vorgänge im Unternehmen werden buchhalterisch dokumentiert, um z.B. die notwendigen Informationen zur Preiskalkulation und der Lage des Unternehmens zu ermitteln.
  • Gp1: Im Fach Geschäftsprozesse 1 stehen alle Vorgänge vom Einkauf bis zum Verkauf im Vordergrund.
  • Gp2: Hier werden wir weiter in die MS-Office-Programme eingewiesen und auf den ersten Teil der Abschlussprüfung vorbereitet. Hier spielen besonders auch DIN-Normen eine große Rolle.
  • Bp: (Büroprozesse) Hierbei lernen wir alle wichtigen Abläufe und Hintergründe der täglichen Büroarbeit kennen.
  • Fkom: Englischunterricht auf B1 - B2 Niveau ist ebenso für uns alle verpflichtend; es besteht die Möglichkeit, auch weitere Fremdsprachen, wie z.B. Französisch, im Differenzierungsbereich zu belegen.
  • berufsübergreifenden Fächer: Diese Fächer wechseln während der gesamten Berufsschulzeit: Deutsch/Kommunikation, Politik, Religion und Sport.
Zusammenfassend kann man sagen, dass wir uns in der Berufsschule fundiertes Wissen aneignen, welches wir direkt im Unternehmen anwenden können.

Der Gastautor

Paul Azubiblog

Paul hat in diesem Jahr seine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement am Flughafen Düsseldorf begonnen.

Newsletter