Anzeige

Düsseldorf Airport im Dialog mit seinen Nachbarn

01. März 2016

Düsseldorf Airport im Dialog mit seinen Nachbarn

Der Düsseldorfer Flughafen trägt wegen seiner stadtnahen, zentralen Lage eine besondere Verantwortung für die Interessen und Bedürfnisse seiner Anwohner. Neben der Bereitstellung von finanziellen Mitteln zur unmittelbaren Lärmminderung sucht der Flughafen den Dialog mit seinen Nachbarn. Um intensiv auf die Anwohner zuzugehen, hat der Düsseldorfer Airport daher eine Reihe von Angeboten ins Leben gerufen. Ein Nachbarschaftsteam informiert und berät im Nachbarschaftsbüro, im Rahmen von Infobus-Touren, im Internet, über eine Telefon-Hotline und anlassbezogenen Infobriefen. Darüber hinaus lädt das Team zu Flughafenrundfahrten und Vorträgen ein.

Nachbarschaftsbüro als zentrale Anlaufstelle

Das Nachbarschaftsbüro befindet sich in der neuen Flughafen-Zentrale in der Düsseldorfer Airport City und steht allen Anwohnern des Flughafens und Luftfahrt-Interessierten als zentrale Anlaufstelle zur Verfügung. Hier können sich Nachbarn zu Themen rund um die Luftfahrt und den Flughafen informieren. Das Nachbarschaftsteam gibt unter anderem Auskunft über Flugrouten und Fluglärm, laufende Genehmigungsverfahren, die Betriebszeiten des Airports und beantwortet Fragen zur Luftqualität. Außerdem können Anwohner hier erfahren, welche Schallschutzmaßnahmen ihnen zustehen und welche Mittel der Flughafen auf freiwilliger Basis erstattet. An Ausstellungs-stücken können die Besucher sehen, wie Schallschutzmaßnahmen umgesetzt werden können.

Veronika Bappert, Leiterin der Abteilung „Nachbarschaftsdialog, Umwelt und Nachhaltigkeit: „Wir laden unsere Anwohner ein, sich umfassend und aus einer Hand über alle Bereiche des Flughafenbetriebs zu informieren.“ Marcus Schaff, Felicitas Daum und Peter Nengelken stehen den Nachbarn als direkte Ansprechpartner zur Verfügung. Unterstützt werden sie von Petra Diebels-Müller.

Beim Nachbarschaftsbüro können sich Anwohner und andere Interessierte auch nach Flughafenbesichtigungen erkundigen, denn die Betreuung von Besuchergruppen ist ein weiteres Angebot des Nachbarschaftsteams. Die angebotenen Flughafen-Rundfahrten sind eine schöne Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen des Airports zu werfen und die komplexen Betriebsabläufe auf dem Vorfeld aus nächster Nähe mitzuerleben.

Für Anwohner des Düsseldorfer Flughafens und weitere Interessierte organisiert das Team des Nachbarschaftsbüros darüber hinaus mehrmals im Jahr Informationsveranstaltungen zu Flughafen- und Luftverkehrsthemen. Die Veranstaltungen werden in der Regel in Kooperation mit externen Partnern durchgeführt. So konnten bereits Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit dem DLR in Köln, der Lufthansa, Air Berlin, der Deutschen Flugsicherung, der Bundespolizei, dem Zoll oder dem Deutschen Wetterdienst angeboten werden. Die jeweiligen Referenten führen die Anwesenden mit einer einleitenden Kurz-Präsentation in die Thematik ein, um dann in einem offenen Gespräch auf die Fragen der Besucher einzugehen. Die Dauer der Veranstaltungen liegt erfahrungsgemäß zwischen einer und eineinhalb Stunden.

Nachbarschaftsteam unterwegs vor Ort

Der Flughafen lädt die Nachbarn zu sich ein, aber er möchte auch zu ihnen kommen. Mit dem Infobus sind Veronika Bappert und ihr Team in den von Lärm betroffenen Städten und Gemeinden unterwegs. „Wir wollen mit den Anwohnern ins Gespräch kommen und sie über den Flugbetrieb informieren oder auf die ihnen zustehenden Ansprüche aufmerksam machen“, so Veronika Bappert. Der Bus ist mit einem Lärmmessgerät ausgestattet, das den Lärm erfasst und die Dezibel auf einem Display anzeigt. Das Team berät zum Schallschutz, ist beim Ausfüllen der Formulare behilflich oder gibt Infomaterial zu den unterschiedlichsten Themen an die Hand. „Wir freuen uns, wenn Nachbarn uns auch zu Stadtteil- und Bürgerfesten einladen und wir dort ins Gespräch kommen“, betont Veronika Bappert.

Website, TraVis, Flughafenzeitung und vieles mehr

Ergänzt werden diese Angebote durch ein Nachbarschaftsforum im Internet. Unter der Adresse www.dus.com und dem Menüpunkt „Nachbarn“ hat das Team Daten und Fakten zum Flugbetrieb, zur Fluglärmmessung und Luftqualitätserfassung, zum Verfahren zur Kapazitätserweiterung und zu Umweltauswirkungen zusammengestellt. Aufgeführt sind zum Beispiel auch die Regelungen zu den nächtlichen Flugbetriebs-beschränkungen und die verschiedenen Flugrouten. Interessierte können auf den Nachbarschaftsseiten des Airports mit TraVis (Track Visualisation) sogar sämtliche Flugbewegungen am Düsseldorfer Flughafen nahezu live mitverfolgen, sich Informationen zu den Flügen anschauen oder sich über die Fluglärmdaten im Umfeld des Flughafens informieren.

Der Internetseite können die Nachbarn auch Ort und Zeit für den nächsten Einsatz des Infobusses entnehmen. „Wer möchte, kann sich per E-Mail an uns wenden, Publikationen aus unserer Infothek herunterladen oder Infomaterial bestellen“, erläutert Veronika Bappert das interaktive Angebot.

Viermal im Jahr erscheint die Flughafenzeitung „DUSmomente“, die in einer Auflage von rund 180.000 Exemplaren im Terminal ausliegt, bei den Anrainern verteilt wird und auf der Homepage des Flughafens auch zum Download sowie als digitale Zeitung angeboten wird. Im Vordergrund stehen interessante und spannende Geschichten am und um den Airport. Die Redaktion berichtet unter anderem über aktuelle Themen rund um den Flughafen und gibt allgemeine Informationen aus der Welt des Luftverkehrs.

Zudem bietet der Flughafen den Infobrief „Im Dialog“ an, der die Nachbarn anlassbezogen über aktuelle Ereignisse am Airport informiert. Er kann über die unten angegebene E-Mailadresse bezogen oder im Internet nachgelesen und abonniert werden.

Das Nachbarschaftsbüro auf einen Blick:

Öffnungszeiten:                  Mo – Fr  9:00 Uhr - 16:00 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung unter   0211/421- 23 366

Anschrift:                              Flughafen Düsseldorf GmbH

Nachbarschaftsbüro
Flughafenstraße 105
40474 Düsseldorf
Telefon: 0211-421- 23 366
Telefax: 0211-421-24 345

E-Mail:                                   buergerinfo@dus.com

           

Im Internet:    http://www.dus.com/de-de/konzern/nachbarn/nachbarschaftsbüro

Newsletter