Anzeige

Ufo-Streik bei Eurowings und Germanwings: Airlines streichen 98 Flüge von und nach Düsseldorf

27. Oktober 2016

Ufo-Streik bei Eurowings und Germanwings: Airlines streichen 98 Flüge von und nach Düsseldorf

Die Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo hat ihre Mitglieder bei den Lufthansa-Töchtern Eurowings Deutschland und Germanwings GmbH für heute zum Streik aufgerufen. Von 0:00 bis 24:00 Uhr kommt es beim Kabinenpersonal der Fluggesellschaften an mehreren deutschen Flughäfen zu Arbeitsniederlegungen. In Düsseldorf hat Eurowings daraufhin für heute 40 Starts und Landungen gecancelt, Germanwings 58 Flugbewegungen. „Der Flugbetrieb ist in Düsseldorf trotz des Ausstandes ruhig und geordnet angelaufen. Die Fluggesellschaften und ihre Gäste haben sich auch in der Kürze der Zeit gut auf die besondere Situation eingestellt“, betont Flughafen-Sprecher Christian Hinkel.

Ursprünglich sollten heute insgesamt rund 660 Starts und Landungen am Düsseldorfer Airport durchgeführt werden – davon planmäßig 122 Flugbewegungen von Eurowings und 60 von Germanwings. Die Lufthansa-Töchter haben in NRWs Landeshauptstadt insgesamt 18 (Eurowings) beziehungsweise acht Maschinen (Germanwings) stationiert.

Allen Passagieren der beiden Airlines wird weiterhin empfohlen, sich vor Reiseantritt bei ihrer Fluggesellschaft über den aktuellen Stand ihres Fluges zu informieren. Im Internet können Informationen beider Airlines zu Flügen und Buchungen unter eurowings.com abgerufen werden.

Hinweis für Journalisten:

Bei weiteren Fragen zum Streik bei Eurowings und Germanwings wenden Sie sich bitte an die Eurowings-Pressestelle.

Newsletter