Anzeige

Zirkusfestival im Terminal: Internationale Artisten bringen Passagiere und Besucher zum Staunen

28. Oktober 2016

Zirkusfestival im Terminal: Internationale Artisten bringen Passagiere und Besucher zum Staunen

Treten Sie näher und staunen Sie: Am Sonntag, 6. November, begeistern in der Abflughalle des Düsseldorfer Flughafens gelenkige Artisten. Wagemutige Akrobaten turnen in luftiger Höhe und sorgen für gute Stimmung bei Besuchern und Passagieren. Bei der Neuauflage des beliebten Zirkusfestivals wird das Terminal zwischen 11:00 und 18:00 Uhr selbst zur großen Manege. Der Eintritt ist frei.

Rund 40 internationale Künstler präsentieren bei diesem „Airlebnis“ ein Programm auf mehreren Bühnenflächen und in der Luft. Akrobaten verbiegen sich unter dem Terminaldach, Artistinnen fliegen über die Köpfe des Publikums, hypnotisierende Jonglage begegnet anmutigem Tanz. Das Besondere an dieser Art der Vorführungen, dem in Deutschland noch recht unbekannten „Neuen Zirkus“: Die einzelnen Nummern bieten eine zeitgenössische Interpretation von artistischem Können. Mit Musik, Schauspiel und Tanzelementen erzählen die Choreographien ganze Geschichten und ziehen die Zuschauer damit in ihren Bann. Der ursprünglich aus Frankreich stammende Ansatz der genreübergreifenden, künstlerischen Auseinandersetzung im Zirkus ist in den frankophonen und skandinavischen Ländern bereits weit verbreitet. Unterstützt wird das Zirkusfestival am Airport von der „Initiative Neuer Zirkus e.V.“ und dem Institut français.

Die Besucher können sich auf ungewöhnliche Bühnenformate freuen, denn die Künstler machen auch vor dem Flughafenmobiliar nicht Halt. Über einen jonglierenden Künstler im Fahrstuhl, eine Handstand-Turnerin, die auf den Armlehnen der Sitzbänke übt, oder einen Artisten, der auf der Rolltreppe sein Können zum Besten gibt, sollte sich an diesem Tag also niemand wundern. Und auch die Zuschauer können in interaktiven Workshops Zirkusluft schnuppern. Für die Kleinen wird es einen Kinder-Mitmachzirkus geben. Jugendliche und Erwachsene können in verschiedenen Workshops etwa Balancieren, Jonglieren oder Pantomime lernen. Wer nicht selbst aktiv werden möchte, hat die Möglichkeit, einem Scherenschnittkünstler über die Schulter zu schauen oder sich von einem Maler portraitieren zu lassen.

Weitere Informationen und den Programmflyer finden Sie demnächst unter enjoydus.com. 

Infokasten

Das wird am „Airlebnis“ außerdem geboten:          

  • Flughafenrundfahrten: Blick hinter die Kulissen des Airports. Die Tour dauert etwa 1,5 Stunden und ist ohne Pausen. Anmeldung mit Personalausweis an der Airlebnis-Info erforderlich (ab 10:45 Uhr). Empfohlenes Mindestalter: 5 Jahre. Begrenzte Teilnehmerzahl
  • Airport Rallye: Den Flughafen erkunden und tolle Preise gewinnen
  • „Sie buchen.Wir zahlen“: Gewinnen Sie Ihre am Airlebnis im Reisemarkt gebuchte Reise
  • Kinderbetreuung: Die Kleinen (2-11 Jahre) vergnügen sich bei der kostenlosen Kinderbetreuung, die Großen genießen den Airport
  • Shoppen, Genießen und Verreisen auch sonntags in über 60 Shops, Bars und Restaurants und über 40 Reisebüros
Park-Special: Parkpauschale von 10:00 bis 20:00 Uhr: Nur 5 Euro. Ausgenommen sind die Kurzzeitparkplätze P11 und P12 sowie das Maritim-Parkhaus und der Parkplatz am ICE-Bahnhof (Q-Park). Tauschen Sie Ihr Parkticket bis 18:00 Uhr an der Airlebnis-Info, danach in der Parkservicezentrale im Erdgeschoss von P3. Nicht einlösbar bei Einfahrt mit EC-, Kredit- oder Parkkarten
Newsletter