90 Jahre Flughafen: Düsseldorfer Airport fördert 20 Vereinsprojekte mit jeweils 1.927 Euro

28. Februar 2017

90 Jahre Flughafen: Düsseldorfer Airport fördert 20 Vereinsprojekte mit jeweils 1.927 Euro

Der Düsseldorfer Flughafen blickt auf eine lange, spannende und bewegte Geschichte zurück. Im Januar 1927 erhielt der Airport die luftrechtliche Genehmigung als Verkehrslandeplatz. Am 19. April des gleichen Jahres wurde mit drei Flugzeugen der Deutschen Lufthansa der internationale Zivilluftverkehr feierlich eröffnet. In den neun darauffolgenden Jahrzehnten starteten und landeten insgesamt über 600 Millionen Menschen in Düsseldorf. Von Anfang an begleiteten die Nachbarn die Entwicklung zum größten Airport Nordrhein-Westfalens – sei es als Anwohner, Passagiere, Besucher oder Mitarbeiter. Bis heute ist der Düsseldorfer Flughafen eng mit der Region verbunden und möchte anlässlich seines runden Geburtstags Vereine aus den umliegenden Städten und Kommunen unterstützen. Insgesamt 20 Projekte sollen mit jeweils 1.927 Euro – in Erinnerung an das Gründungsjahr vor 90 Jahren – gefördert werden.

„Für fast alle Menschen, die heute im Flughafenumland leben, war der Düsseldorfer Airport schon immer da. Er gehört einfach dazu, ist ein fester Bestandteil unserer Region. Deswegen werden wir unseren Geburtstag mit einem Strauß bunter Aktionen mit den Menschen feiern. Auch unsere Nachbarn möchten wir selbstverständlich auf die Zeitreise in unsere Geschichte mitnehmen. Schließlich pflegen wir seit Jahrzehnten ein sehr gutes Verhältnis mit den Flughafenanwohnern“, betont Thomas Schnalke, Sprecher der Geschäftsführung des Düsseldorfer Flughafens. „In unserem Jubiläumsjahr stellen wir daher zusätzlich zu den sonstigen Projekten im Flughafenumfeld noch einmal fast 40.000 Euro für das Gemeinwohl zur Verfügung. Mit diesem Geburtstagsgeschenk möchten wir die Vereine der Umgebung bei ihrer wichtigen Arbeit unterstützen. Wir freuen uns auf viele weitere Jahrzehnte in guter Nachbarschaft“, so Schnalke weiter.

Wie kann man sich für die Nachbarschaftsaktion bewerben?

Ab sofort können sich gemeinnützige, eingetragene Vereine (e.V.) folgender Städte für die Nachbarschaftsaktion bewerben: Düsseldorf, Duisburg, Essen, Heiligenhaus, Kaarst, Krefeld, Meerbusch, Moers, Mülheim, Neuss, Ratingen, Tönisvorst und Willich. Der Düsseldorfer Airport freut sich über Geburtstagswünsche in jeglicher Form – ob als Brief, Gedicht, Zeichnung, Foto oder Video. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Die Vereine werden gebeten, sich kurz vorzustellen und zu erläutern, wofür sie den Jubiläumsbetrag konkret einsetzen möchten. Wird ein Verein gefördert, muss dieser den zweckgebundenen Einsatz der Spende im Nachgang dokumentieren.

Aus den eingegangenen Beiträgen wird der Düsseldorfer Airport
20 Projekte auswählen, die mit jeweils 1.927 Euro gefördert werden. Bewerbungsschluss ist der 15. Mai 2017. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt vor den Sommerferien.

Die Bewerbungen sind per Post, E-Mail oder persönlich zu richten an:

Airport Nachbarschaftsbüro

Flughafenstraße 105
40474 Düsseldorf

E-Mail: buergerinfo@dus.com

Telefon: 0211 / 421 – 23366
Öffnungszeiten: montags bis freitags von 9:00 bis 16:00 Uhr

Weitere Informationen zu dem Bewerbungsverfahren und den Voraussetzungen sind in einem Fact Sheet auf der Webseite des Flughafens hinterlegt: dus.com/konzern/nachbarn 

Newsletter