Anzeige

Ab in die Sommerferien: Düsseldorfer Airport erwartet fast 3,9 Millionen Passagiere

08. Juli 2019

Ab in die Sommerferien: Düsseldorfer Airport erwartet fast 3,9 Millionen Passagiere

Urlaubszeit in NRW: Der Düsseldorfer Flughafen erwartet in den Sommerferien fast 3,9 Millionen Fluggäste. Das sind etwa 3,5 Prozent mehr als im Vergleich zum Vorjahr. Die prognostizierten Flugbewegungen liegen mit über 30.500 knapp 4,6 Prozent im Plus. Zum Ferienauftakt von Freitag, 12. Juli, bis Sonntag, 14. Juli, erwartet der Airport circa 258.500 Fluggäste bei rund 1.900 Flugbewegungen. Spitzentag der Ferien mit dem höchsten Passagieraufkommen wird voraussichtlich der Sonntag, 14. Juli, mit über 90.000 Reisenden sein. Die meisten Flüge haben die Airlines am Freitag, 12. Juli, mit 690 Starts und Landungen angemeldet.

Im aktuellen Sommerflugplan des Düsseldorfer Airports können Urlauber aus knapp 190 Zielen in weltweit 50 Ländern wählen. Die beliebtesten Reiseziele der Sonnenhungrigen sind in diesem Jahr das spanische Festland, die Balearen sowie Griechenland und die Türkei. Auf der Fernstrecke zieht es die Urlauber von Düsseldorf aus besonders in die Vereinigten Arabischen Emirate nach Dubai und Abu Dhabi sowie in die in die USA. Auch Städteverbindungen zum Beispiel nach London, Wien, Paris oder Madrid stehen hoch im Kurs.

Der Airport hat sich gemeinsam mit seinen Partnern mit einem umfassenden Maßnahmenpaket auf den Hauptreiseverkehr vorbereitet. Personal wird in der Ferienzeit an vielen Stellen aufgestockt. So stehen im Terminal beispielsweise zusätzliche Servicekräfte mit Rat und Tat zur Seite. Moderne Sensortechnik bringt eine erhebliche Verbesserung der Passagiersteuerung. Außerdem wurde die räumliche Situation vor den Sicherheitskontrollen für die Reisenden weiter verbessert. Aktuelle Wartezeiten werden mittlerweile nicht nur vor den Passagierkontrollen über Monitore angezeigt, sondern darüber hinaus auch schon auf der „DUS Airport App“ und auf der Homepage im Internet (dus.com). Passagierlenker sind an allen drei Flugsteigen im Einsatz. In den Flugsteigen versüßen Aktionen mit kleinen Überraschungen, Geschenken und Einkaufsgutscheinen die Zeit.

Da die Nachfrage der Fluggäste nach attraktiven Parkmöglichkeiten in den Ferien weiter steigt, hat der Flughafen für die kommenden Monate weitere preiswerte Urlauberparkplätze in sein Angebot genommen. Insgesamt 1.000 zusätzliche Parkplätze stehen den Passagieren auf dem Messeparkplatz „P1 Nord“ zum günstigen Langzeit-Spartarif zur Verfügung: Die Gebühr für drei bis acht Tage beträgt 39 Euro, jede weitere Woche kostet 19 Euro. Die Plätze sind online auf der Website des Airports ohne Reservierungsgebühr buchbar. Weitere attraktive Sommer-Parkangebote sowie Informationen zu sämtlichen freien Parkmöglichkeiten im jeweiligen Zeitraum stehen unter dus.com/parken.

Weitere Tipps für einen entspannten Start in den Urlaub

  • Das Handgepäck sollte in den Ferien auf das Nötigste beschränkt werden, um dazu beizutragen, dass die sich die  Wartezeiten bei der Sicherheitskontrolle in Grenzen halten. Bei Größe und Gewicht des Handgepäcks sind die Vorschriften der jeweiligen Airline maßgebend.
  • Die Vorschriften für das Handgepäck sind für alle Reisenden verpflichtend. Flüssigkeiten wie Getränke, Parfüm, Gels, Pasten oder Lotionen, die Passagiere im Handgepäck mitführen möchten, sind vom Verpackungsvolumen auf 100 Milliliter pro Behältnis beschränkt. Der Fluggast muss diese Behälter in einem durchsichtigen und wiederverschließbaren Plastikbeutel von maximal einem Liter Fassungsvermögen bei der Sicherheitskontrolle vorzeigen.
  • Wegen des deutlich erhöhten Verkehrsaufkommens in den Ferien sollte die Anreise zum Flughafen frühzeitig erfolgen und ein ausreichender Zeitpuffer eingeplant werden. Hier ist es sinnvoll, der Empfehlung der jeweiligen Fluggesellschaft zu folgen. Die Zeiten können je nach Airline und Reiseziel variieren.
  • Bei der Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sollten die aktuellen Fahrpläne der Bahn berücksichtigt werden. Mehrere Bauarbeiten an den Gleisen mit Auswirkungen auf Fahrstrecken werden während der Sommerferien durchgeführt.
  • Die Bundespolizei rät, die Ausweisdokumente vor der Reise eingehend auf ihre Gültigkeit zu prüfen. Dazu zählt auch, sich über die jeweiligen Einreisevoraussetzungen des Ziellandes zu informieren. In Ausnahmefällen und abhängig vom Reiseziel kann die Behörde einen „Reiseausweis als Passersatz" ausstellen, wenn der Personalausweis nicht mehr gültig ist. Einen solchen kostenpflichtigen Service bietet die Bundespolizei auch online an (bundespolizei.de).
  • Mit der kostenlosen „DUS Airport App“ haben Flugreisende alle wichtigen Informationen und Services direkt zur Hand. Sie erhalten Auskunft zu Abflügen und Ankünften, zum Serviceangebot sowie zum eigenen Flugstatus. Darüber hinaus lassen sich einfach Flüge suchen und buchen, Informationen teilen oder die Webcams beobachten. Die App ist für die Betriebssysteme iOS und Android verfügbar.
  • Um eine Parkplatzsuche vor Ort zu vermeiden, empfiehlt der Airport Urlaubern, ihren Wunschparkplatz vorab online zu reservieren (dus.com) und so zusätzlich Geld zu sparen.
  • Bevor es in den Flieger geht, lohnt sich ein Bummel durch den Shoppingbereich am Düsseldorfer Airport. Über 100 Geschäfte und Restaurants haben hier auch während der gesamten Ferienzeit täglich mindestens zwischen 7:30 und 21:00 Uhr geöffnet.
  • Sicher und bequem surfen: Am Düsseldorfer Flughafen können Passagiere und Besucher unbegrenzt und rund um die Uhr auf ein kostenfreies, öffentliches WLAN zugreifen. Das Angebot ist für die gängigsten Anwendungen verfügbar. Neben dem kostenlosen Internetzugang haben die Gäste darüber hinaus auch die Möglichkeit, eine Premium-Variante zu buchen. Nach umfangreichen Optimierungsmaßnahmen stellt der Flughafen zum Ferienbeginn das öffentliche WLAN mit einer höheren Bandbreite und flächendeckend optimierter Qualität an.
  • Für Kurzentschlossene halten die über 40 namhaften Anbieter im Reisemarkt am Airport, „Deutschlands größtem Reisebüro“, attraktive Angebote bereit.
  • Der Vorabend-Check-in sorgt für einen gelassenen Start am nächsten Morgen. Welche Fluggesellschaften diesen Service zu welchen Konditionen anbieten, ist auf der Homepage unter dus.com oder bei der Hotline unter der Telefonnummer 0211/421-0 abrufbar.
  • Am Flughafen und während der gesamten Reise gilt: Das Gepäck immer im Auge behalten. Die Polizei rät, dass Geld, Papiere und Wertsachen nur am Körper getragen und beispielsweise nicht lose auf den Gepäckwagen gelegt werden sollten.
  • Wer sich die Wartezeit auf den Flug in den Urlaub möglichst angenehm gestalten möchte, der kann die gerade neu gestaltete Open Sky Lounge in Flugsteig C mit Kinderspielecke nutzen. Auch ein Besuch der über zwei Ebenen ebenfalls neu gestaltete Hugo Junkers Lounge in Flugsteig B lohnt sich. Diese verfügt über eine ausgezeichnete Sicht auf das Vorfeld sowie ein attraktives Zeitungs- und Cateringangebot. Für beide Lounges gibt es besonders günstige Ferienspecials (dus.com).
  • Wer es gerne noch exklusiver mag, der kann vorab den VIP-Service unter 0211/421-2346 buchen. Die Mitarbeiter betreuen Sie während Ihres Aufenthaltes in den modernen VIP-Lounges, kümmern sich um die Abwicklung des Check-in und fahren Sie zum Flugzeug. Infos unter dus.com.

Aktuelle Informationen rund um das Thema gibt es im Internet unter dus.com und bei der Flughafen-Hotline unter der Telefonnummer 0211/421-0.

Bei Rückfragen steht Ihnen das Team der Unternehmenskommunikation (Tel: +49 (0)211 421-50000, E-Mail: mediencenter@dus.com) zur Verfügung.

Medieninformation als PDF-Datei runterladen.


Newsletter