Anzeige

Maskenpflicht im Terminal

Medizinische Masken sind im deutschen Luftverkehr Pflicht, sowohl an den Flughäfen wie auch bei den Fluggesellschaften.

Beim täglichen Einkauf, im Beruf und in öffentlichen Verkehrsmitteln haben wir uns bereits an das Tragen medizinischer Masken gewöhnt.  Und was gilt für Flugreisen? Die Pflicht zum Tragen medizinischer Schutzmasken gilt auch an allen deutschen Flughäfen und bei den deutschen Fluggesellschaften. 

Erlaubt sind OP-Masken, FFP2-Masken und Masken mit dem Standard KN95/N95 ohne Ausatemventil. Einfache Stoff- bzw. Alltagsmasken reichen nicht mehr aus. Ebenfalls unzulässig sind Gesichtsvisiere oder einfache Mund-Nase-Bedeckungen wie Schals. Damit ist die medizinische Maske ein wichtiges Utensil für das Reisen in Corona-Zeiten.

Möchten Sie Ihren Maskenvorrat während der Reise aufbessern, bieten sich am Flughafen dazu zwei Möglichkeiten: Die Metropolitan Pharmacy im Terminal hat täglich geöffnet, der Masquick Maskenautomat vor dem Terminal steht rund um die Uhr zur Verfügung.

Schützen Sie sich und andere bestmöglich vor einer Ansteckung mit COVID-19 und tragen Sie eine medizinische Maske! 

Halten Sie, wo möglich, bitte mindestens 1,5 Meter Abstand ein – auch in Aufzügen.

Der Airport hat ein umfangreiches Maßnahmenpaket entwickelt, damit Sie unbesorgt reisen können.
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So