Sommerflugplan 2018

Vom Düsseldorfer startendes Flugzeug fliegt der Sonne entgegen

70 Airlines steuern knapp 190 Ziele weltweit an

Sommerzeit ist Reisezeit. Das gilt auch für NRWs größten Airport. Am Sonntag, 25. März, läutet der Düsseldorfer Flughafen daher mit dem Flugplanwechsel die bevorstehende Sommersaison ein. Mit neuen Airlines, neuen Zielen und mehr Frequenzen auf gefragten Strecken können sich Geschäftsreisende und Urlauber auf ein attraktives Flugangebot freuen. Passagiere haben die Wahl aus knapp 190 Zielen in rund 50 Ländern. 70 Airlines verbinden den Düsseldorfer Flughafen mit Destinationen auf der ganzen Welt. Der Airport ist damit auf einem guten Weg, das Angebot an Flügen im innerdeutschen und europäischen Verkehr sowie auf der Langstrecke nach dem Ende der Air Berlin schnellstmöglich wiederherzustellen. Eurowings und Condor bauen dabei ihr Angebot besonders kräftig aus. Darüber hinaus begrüßt der Airport insgesamt neun neue Fluggesellschaften und zehn neue Ziele ab Düsseldorf.

Auf der Fernstrecke geht es mit Eurowings auch nach dem Winter weiter nach Punta Cana und Cancun sowie erstmals nach Miami, Fort Myers und New York. Die griechischen Inseln Korfu, Kos und Samos hat die Airline neu in ihr Programm aufgenommen. Ganz neues Ziel für Düsseldorf ist Mostar in Bosnien-Herzegowina. Darüber hinaus erhöht Eurowings die Frequenzen auf 36 Zielen und stockt beispielsweise besonders stark auf den Strecken nach Rom, Barcelona, Salzburg und Zürich auf. Im Sommer setzt die Airline ebenfalls vermehrt auf die Warmwasser-Ziele mit erhöhten Frequenzen nach Palma de Mallorca, Málaga oder Alicante. Mit diesem starken Engagement, im Sommer sind es 95 Ziele weltweit, ist die Fluggesellschaft der größte Airline-Partner in Düsseldorf.

Auch bei Condor stehen die Zeichen auf Wachstum. Mit 13 neuen Zielen im Sommer wird der Ferienflieger dann mit insgesamt 35 Destinationen im Angebot die zweitgrößte Airline in NRWs Landeshauptstadt. Neu geht es mit Condor von Düsseldorf aus nach Sylt, Burgas in Bulgarien, Split in Kroatien und auf die kanarische Insel La Palma. Kalamata, Thessaloniki und Zakynthos in Griechenland, Monastir und Djerba in Tunesien sowie Catania, Lamezia Terme und Olbia in Italien werden ebenfalls erstmalig von Condor angeflogen. Ganz neu geht es ab Düsseldorf nach Sitia auf Kreta. Auf 16 Verbindungen erhöht die Airline zudem die Frequenzen.

Auch weitere starke Airline-Partner bauen ihr Angebot in Düsseldorf deutlich aus. Germania setzt verstärkt auf Griechenland und fliegt unter anderem Zakynthos, Rhodos, Karpathos und Kreta erstmals an. Neues Ziel ab Düsseldorf ist Mytilini auf der Insel Lesbos. Insgesamt hat die Airline dann rund 30 Ziele ab Düsseldorf im Gepäck. Auch Tuifly stärkt ihr Engagement in der Landeshauptstadt und bedient nun insgesamt 21 Ziele ab Düsseldorf. Funchal auf Madeira, Enfidha in Tunesien und Marsa Alam in Ägypten fliegt die Airline neu an. Auf sieben touristischen Destinationen rund ums Mittelmeer und den Atlantik werden die Frequenzen erhöht.

Gute Nachrichten für Geschäftsreisende und Urlauber in Richtung Singapur: Die Fluggesellschaft Singapore Airlines stockt im Sommer auf vier Abflüge pro Woche auf. Auf den innereuropäischen Rennstrecken nach Zürich und Wien werden die Frequenzen um mehr als zwei zusätzliche Abflüge am Tag erhöht. So hebt Swiss ab diesem Sommer dann fünfmal täglich nach Zürich ab. Austrian Airlines steuert Wien 37 Mal pro Woche an. Norwegian stockt die Frequenz auf die Baleareninsel Mallorca auf neunmal pro Woche auf und fliegt weiterhin insgesamt sechs beliebte spanische Feriendestinationen an. Die Fluggesellschaft Easyjet führt die im Januar aufgenommene Verbindung nach Berlin-Tegel mit 40 Abflügen in der Woche fort.

Auch einige neue Fluggesellschaften heißt der Düsseldorfer Airport zum Sommerflugplan 2018 willkommen. Die neu gegründete Fluggesellschaft Laudamotion verbindet die Landeshauptstadt zweimal täglich mit Mallorca, viermal pro Woche mit Malaga und dreimal wöchentlich mit Ibiza. Air Europa steuert Madrid zweimal täglich an und bietet Passagieren über das Drehkreuz gute Verbindungen nach Südamerika. Der Low Cost Carrier Ryanair fliegt über den Sommer täglich nach Palma de Mallorca. Adria Airways verbindet den Düsseldorfer Airport neu mit der slowenischen Hauptstadt Ljubljana. Mit Cobalt Air geht es zweimal wöchentlich nach Larnaka auf Zypern.

Die portugiesische Fluggesellschaft Tap verdoppelt die Frequenz und fliegt ab Mai zweimal täglich nach Lissabon. Hop führt die im Winter neu aufgenommene Verbindung nach Bordeaux auch im Sommer fort. Azur Air erhöht die Frequenzen nach Antalya sowie Hurghada und nimmt erstmals die Verbindung nach Enfidha auf. Sun Express weitet für den ethnischen Verkehr das Angebot in die Türkei aus und steuert im Sommer mit Konya und Gaziantep zwei neue Ziele an. Darüber hinaus erhöht die Airline die Frequenz nach Antalya auf 35 Abflüge pro Woche. 

Alle News im Überblick
Newsletter