Airport City

Airport City

Der Standort „Düsseldorf Airport City“ bietet optimale Bedingungen für anspruchsvolle Unternehmen. Lokal vernetzt, international hervorragend angebunden und strukturell hoch entwickelt, bildet die Airport City durch ihre Konzeption und Ausprägung den Vorreiter einer neuen Generation von Businessparks an Flughäfen. Sie ist nicht nur direkt an den Flughafen angebunden, sondern auch standortnah zur Messe und zur Innenstadt der Landeshauptstadt Düsseldorf. Direkte Zugverbindungen, ein ideales Autobahnnetz sowie Fluglinien in alle Richtungen der Welt bieten den hier tätigen Unternehmen beste Bedingungen für ihre Geschäfte.

Wirtschaftsfaktor

Rund 40.000 Firmen haben sich für die drittgrößte Wirtschaftsregion Europas, Düsseldorf, entschieden. Aktuell sind bereits über 230 Unternehmen direkt am Flughafen ansässig.

Arbeitsplätze

Der erste Bauabschnitt wurde bis Ende 2016 in großen Teilen realisiert, wodurch ca. 3000 Büroarbeitsplätze entstanden sind. Bis zur Fertigstellung aller Projekte werden ca. 5.000 Arbeitsplätze zur Verfügung stehen.

Verkehrsanbindung

Die Airport City liegt nur 5 Minuten vom Terminal entfernt. Die S-Bahn Endstation „Düsseldorf Flughafen Terminal“ führt direkt ins Flughafen Terminal. Auch der SkyTrain bringt Sie dort bequem hin.
Business-Park mit Grünflächen

Businesspark mit Grünflächen und Ruhezonen

Eine hohe Außenraumqualität und für die Nachbarschaft zugängliche hochwertige Grünräume kennzeichneten von Beginn an die Pläne der Airport City. Das Konzept der Parkanlagen, Plätze und Straßenräume basiert auf den klassischen Bestandteilen der Landschaftsgestaltung: einzelne Bäume und Baumgruppen. Sie werden mit Wiesen und waldartigen Bereichen, Wasserflächen und Bodenmodellierungen kombiniert. Zugunsten von Grünflächen wird auf oberirdische Parkplätze grundsätzlich verzichtet.

Premium-Standort mit hoher Aufenthaltsqualität

Der Projekt- und Fortentwicklung der Airport City mit ihrer repräsentativen Lage liegt eine klare Konzeption zu Grunde. Die Aspekte Umfeld, Erreichbarkeit und Erscheinungsbild sichern die Wert- und Nachhaltigkeit eines Investments in diesem Business-Park. Investoren und Mieter behalten zugleich ihre Freiräume bei der Planung und Gestaltung ihrer Immobilie. Renommierte Architekturbüros entwickeln, planen und realisieren die Gebäudekomplexe mit klaren Linien und schaffen so ein städtebauliches Gesamtbild.
Premium-Standort
Airport City II Visualisierung

Weiterentwicklung des Standortes Airport City

Nachdem das letzte Baufeld der Airport City I schon 2017 vermarktet wurde, geht die Entwicklung des Standortes in die nächste Phase. Nach dem Erfolg der Airport City I erweitert der Flughafen das Areal im westlichen Bereich des Airportgeländes über fünf Hektar. Neben den geplanten Geschäfts-, Büro- und Verwaltungsgebäuden sind auch gastronomische Angebote, Hotels und Anlagen für kulturelle Zwecke möglich.

Die Entwicklung der Airport City II ist ein wichtiger Baustein, um neue Unternehmen für den Standort Düsseldorf zu gewinnen. Der Bedarf an attraktiven Büroflächen ist standortbezogen und die Nachfrage nach Gewerbeimmobilien, die neuesten ökologischen Standards entsprechen, hält trotz Corona-Krise an. Die veränderten Nutzeranforderungen machen neue Gebäude mit innovativen Konzepten erforderlich. Nachhaltigkeit und modernes Arbeiten stehen dabei im Vordergrund.

Nach Satzungsbeschluss im Rat der Stadt Düsseldorf am 16. Dezember 2021 wurde der Bebauungsplan mit der Veröffentlichung im Amtsblatt am 30. Dezember 2021 rechtsgültig. Weitere Informationen zum abgeschlossenen Bebauungsplanverfahren können auf der städtischen Internetseite abgerufen werden.

Entsprechend ist die Flughafen Düsseldorf Immobilien GmbH für das neue Areal mit Interessenten in Gesprächen und konnte bereits zwei Baufelder der Airport City II vermarkten.

Airport City II Visualisierung

Realisierte Objekte in der Airport City

Namhafte nationale und internationale Unternehmen sind hier bereits ansässig, wie beispielsweise die GEA, die Steuerberatungsgesellschaft WTS, das Porsche Zentrum oder Siemens. Flexible Flächengrößen und eine flexible Raumaufteilung ermöglichen den Büromietern individuelle Arbeits- und Designkonzepte. Moderne und klassische Formen der Unternehmensorganisation lassen sich realisieren, von Einzel- und Teambüros über Meetingpoints bis hin zu Openspace Büros. Diese und weitere Formen wurden in den über 20 bereits realisierten Objekten umgesetzt.

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So