Anzeige

Raketenstart in Französisch-Guyana

Praktikum mit Ariane
Sonne, Meer und viele exotische Tiere. Vor fast einem Jahr hatten Isabell Vahnenbruck und ich die Möglichkeit ein dreiwöchiges Praktikum in Französisch-Guyana (Südamerika) zu machen. Aber warum hatten wir überhaupt die Möglichkeit dazu? Im Rahmen unserer Ausbildung haben wir beide uns für die Zusatzqualifikation „Internationales Marketing im Außenhandel“ entschieden, bei der ein Praktikum im Ausland Voraussetzung war. Darüber hinaus hat das Max-Weber Berufskolleg in Düsseldorf ein Austauschprogramm mit einer Schule in Südamerika, wodurch für uns schnell klar wurde, wohin die Reise geht.

Dabei hatte ich das große Glück bei der Firma ArianeGroup mein Praktikum absolvieren zu dürfen. Kurze Info zur Firma: Die ArianeGroup stellt Trägerraketen her, welche Satelliten ins Weltall befördern. Zwar fand während meines Aufenthalts kein Raketenstart statt, jedoch wurde zu dem Zeitpunkt gerade die 250te Ariane 4 Rakete gebaut und ich durfte hautnah dabei sein. Mir wurde alles erklärt und gezeigt und ich durfte sogar in die Rakete steigen.

Zwar hatte ich am Anfang Bedenken, ob ich mich mit meinen geringen Französischkenntnissen verständigen kann, jedoch wurden die Zweifel schnell zerstreut, da ich dort fast ausschließlich mit Deutschen zusammenarbeitete.

Natürlich kamen auch die Aktivitäten am Wochenende nicht zu kurz, so wurden wir auf eine Grillparty von ArianeGroup eingeladen, fuhren mit dem Boot zu den Inseln Îles de Salut oder gingen im Regenwald wandern. Alles in allem war es eine einzigartige Erfahrung, welche ich immer wiederholen würde.
Denise Azubiblog

Die Autorin

Denise hat im September 2018 am Airport ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement angefangen. Vor ein paar Monaten hat sie ihre Ausbildung erfolgreich beendet.
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So